Sylvester Ritual

Warum nicht mal ein Ritual an Silvester durchführen?
Jeder redet von Silvestervorsätzen und dennoch passiert meistens nichts, was diese auf den Weg bringen könnte. Das übliche Feiern mit lautem Knallen, nur flachen Gesprächen und viel Alkohol muss nicht sein.

An Silvester kann man statt sich zu vernebeln auch sein Bewusstsein klären

Was vom Alten Jahr möchte ich loslassen? Und was hat das, was ich im Neuen Jahr nicht mehr will mir dennoch Gutes gebracht?

All dies könnte man auf ein schönes Blatt Papier schreiben und symbolisch kleingezupft Konfetti artig als Schnee von gestern hinter sich werfen.

Worüber war ich stolz im letzen Jahr? Was waren meine Erfolge? Auch das ist Schnee von gestern…

Das kann man sehr gut mit Freunden zusammen machen. Man kann auch noch gekauftes Konfetti dazu nehmen stellvertretend für all die kleinen Dinge, die man schon immer ändern wollte, an die man jedoch gerade nicht gedacht hat. Ein bunter Konfettiregen mit Vielen ist einem Schneegestöber nicht unähnlich.

An Silvester für das Neue Jahr Wünsche formulieren

Für das Neue Jahr kann man sich Wünsche aufschreiben, die positiv formuliert sein sollten. Statt ich will nicht dauernd zornig sein, ist z.B. folgende Formulierung ohne Verneinung: ich bin mehr und mehr in meiner Mitte.

Aufgeschriebene Wünsche kann man gut den Elementen übergeben

Ins Wasser und davon schwimmen lassen, verbrennen und damit gleich transformieren, in einen Baum hängen bis der Wind das Papier davon trägt, vergraben…

Am wichtigsten dabei ist nur der persönliche Bezug und das Loslassen.
Klar kann man die Wünsche mit Kanonenschüssen oder buntem Licht in den Kosmos schicken und das Ritual mit dem herkömmliche Knallen verbinden 😉

Spaß ist immer hilfreich und gemeinsam mit Freunden ist so eine Art Silvester zu feiern unvergesslich.