Schlechte Gewohnheiten in der Beziehung

Die meisten Menschen haben unbewusst die eine oder andere schlechte Gewohnheit. Je nach dem unser Partner das empfindet, kann es dadurch zu Problemen in der Beziehung kommen. Aus manchen Gewohnheiten, z.B. Kaffee trinken, entsteht sogar Sucht. Schlechte Gewohnheiten in der Beziehung können z.B. aus sich gegenseitigem Gehenlassen bestehen. Sogar Eifersucht kann zur Gewohnheit werden!

Was ist eine gute und was eine schlechte Gewohnheit?

Ein generelles gut oder schlecht gibt es auch bei den Gewohnheiten nicht. Die entscheidende Frage ist, ob eine Gewohnheit langfristig mehr Energie, Freiheit und Freude in ihre Partnerschaft bringt. Schlechte Gewohnheiten in der Beziehung betreffen alles, was Konflikt mit dem Partner hervorruft.

Wie kann man schlechte Gewohnheiten überwinden?

Nun forschen Wissenschaftler ständig herum, wie man schlechte Gewohnheiten ablegen kann.

Ein Ansatz, der vor einiger Zeit aktuell war besteht darin, dass man schlechte durch gute Gewohnheiten ersetzt. Gute Gewohnheiten können zum täglichen Ritual werden, mit dem Sie sich Auftanken und Entspannen .

Welche 10 neuen Gewohnheiten können gute Energie in ihre Partnerschaft bringen?

Auch interessant:

Neuer Partner – altes Muster?

Die Sprachen der Liebe

Krise mit dem Partner durch Zwiegespräch überwinden

Rituale in der Therapie

Wie Sie das Verhalten von ihrem Mann verändern

In wen wir uns verlieben

Erste Hilfe bei Problemen

Emotionale Sicherheit

Präventive Paartherapie- wie gelingt Glück?

Beziehungskrise- Problem oder Chance?

Geheime Verträge der Liebe

vergiftete Beziehung? 7 Warnzeichen

Sehnsucht, Sucht und Empathie

Trennen: Trennung vom Partner überwinden