Werbung macht Raucher

Aktualisiert am

Obwohl ich eine Praxis für Paartherapie betreibe, bin ich beinahe täglich mit dem Wunsch nach Raucherentwöhnung konfrontiert. Das hängt damit zusammen, dass viele Paare hier einen Dauerkonflikt haben. Oft hörte ich früher: Werbung macht Raucher zu Rauchern. Da ist schon etwas dran. Heute ist das ja nicht mehr so offensichtlich.

Rauchen ist sexy, freu und lebensfroh. Sagt die Werbung. Die muss es wissen. Denn die Werbung macht Raucher. Doch Rauchen ist alles andere als das. Sagen die Partner von Rauchern.

Freiheit und Abenteuer durch das Ziehen an einer Zigarette?

… wer erlebt denn sowas?

oder Gaulo…:

liberte toujours…

Die Werbebotschaften rund ums Rauchen grenzen manchmal an unlauteren Wettbewerb, denn die beworbenen Gefühle haben rein gar nichts mit dem beworbenen Produkt zu tun… Zigaretten können die beworbenen Gefühle überhaupt nicht beeinflussen, oft steht die Botschaft auch im krassen Gegenteil zur Realität.

Auch die Warnungen auf den Zigarettenschachteln sind nur auf den ersten Blick abschreckend:

solange hier mit dem Image des Cowboys gespielt wird, der keine Angst vor dem Tod hat, ist es für manche cool zu Rauchen. Oder?

Solange man der (Warn) Botschaft auf der Zigarettenschachtel stolz zustimmt, ist das nur eine zusätzliche Werbefläche: Ja klar, Rauchen ist was für Erwachsene! und gefährlich!

Stellen Sie sich mal vor, auf der Zigarettenschachtel würde stehen:

Rauchen macht nicht süchtig.
Rauchen ist langweilig.
Raucher bräuchten nur ne Pause…

oder welche Aufschrift würde Sie peinlich berühren?

So stimmt es tatsächlich: Werbung macht Raucher. Partner wollen aber keine geliehene Identität, sondern einen echten Menschen.

Durch Hypnose kann man schnell frei werden davon. Auch wenn vorne auf dem Praxisschild Paartherapie steht. Zigaretten sind dann egal.

Interessante Artikel:

Was ist Hypnose?

Was passiert in Hypnose?

Fragen zu Hypnose: FAQ´s

Paartherapie mit Hypnose

Hypnose in der Paartherapie

Rauchen aufhören oder Abnehmen mit Hypnose?