Partnerschaften mit Narzissten

Partnerschaften mit Narzissten. Mann schaut auf jemand aus den Augenwinkeln, dabei lacht er.

Die Welt ist voller Narzissten. Die Narzissten sind an allem schuld. Wir alle sind Narzissten - irgendwie. Oder nicht?

Partnerschaften mit Narzissten sind die Hölle, besonders dann, wenn der Partner oder die Partnerin anfängt, den Anderen erziehen oder therapieren zu wollen. Es gibt jedoch viele vermeintliche Partnerschaften mit Narzissten, die vermutlich ein anderes Etikett benötigen würden.

Narzissten prägen die Geschäftswelt und selbst auf Facebook tummeln sich Cyber-Narzissten. Es gibt Karriere-Narzissten, Öko-Narzissten, Alltags-Narzissten, Hyper-Narzissten und Komplementär-Narzissten.

Nach allem, was ich höre, ist jeder Exmann übrigens ein Narzisst. Die ganze Welt ist voller Narzissten. Diese bringen den Wahnsinn in unseren Alltag, vergiften jede Beziehung und zerstören jede Gemeinschaft. Aus Sicht vieler Frauen sind gescheiterte Beziehungen Partnerschaften mit Narzissten gewesen. Die narzisstische Epidemie ist ausgebrochen.

Werden wir tatsächlich immer egoistischer und selbstverliebter? Sind Selbstdarstellung, Egozentrik, Größenwahn, Machogehabe und Ruhmsucht die neuen Werte der heutigen Zeit? Dann werden Eigenidealisierung und die Entwertung anderer zum modernen Lebensprinzip.

Womöglich sind die meisten Menschen um dich herum narzisstisch. Spätestens dann, wenn sie dir widersprechen oder anderer Meinung sind als du …

Wir alle sind grandios

Meiner Meinung nach tragen wir alle narzisstische Anteile in uns. Selbstwert, Selbstbewusstsein, Zielorientiertheit, Ehrgeiz oder das Streben nach Erfolg gehören in diese Schublade. Problematisch wird es, wenn es nicht bei den Anteilen bleibt, sondern ins Pathologische abgleitet.

Betrachtet man das gängige deutsche Diagnosesystem ICD-10, sind die Leitsymptome einer echten narzisstischen Persönlichkeitsstörung schwammig. Greifbarer finde ich das amerikanische System DSM-5. Das kannst du bei Interesse prima bei Wikipedia nachlesen.

Wie erkennst du ohne Diagnosehandbuch einen Narzissten?

Partnerschaften mit Narzissten sind anstrengend. Verdacht solltest du schöpfen, wenn dich jemand ständig offen oder versteckt mit Anklagen überhäuft, ohne selbst auch nur den Hauch von Verantwortung zu übernehmen. An einem Tag zärtlich und voller Aufmerksamkeit behandelt zu werden, am anderen jedoch wie Luft, kann ein Hinweis sein. Sehr verdächtig ist es, wenn auf jeden deiner Vorschläge ein harsches Nein oder schlechte Laune folgen. Es gibt jedoch auch positive Erkennungszeichen: Wenn ein Mann zu viel des Guten ist, zu sympathisch, zu amüsant, zu gepflegt, zu galant, zu schlau, zu beredsam …

Narzissten sind überdurchschnittlich, sei es in der Liebe oder im Schmerz.

Hinter dem nach außen gezeigtem grandiosen Ich steht meist enorme emotionale Unsicherheit. Es entsteht der Eindruck, dass Narzissten aus der Defensive heraus leben. Ohne Lob und Anerkennung, Beachtung und Aufmerksamkeit von außen verhungern sie.

Beziehungs-Check

Wie wertvoll ist deine Partnerschaft?

Finde jetzt heraus, wo eure Stärken, wo eure Schwächen liegen. Finde heraus, was ihr genießen könnt und worauf ihr achten müsst.

Was prägt Partnerschaften mit Narzissten?

Ich schreibe bisher so, als ob meistens Männer die Narzissten sind. Das ist natürlich Quatsch! Bitte dreh das genauso um. Frauen sind ebenso Narzissten! Allerdings sind es eher die Frauen, die sich über den Narzissten an ihrer Seite beschweren.

In der Kennenlernphase scheint es häufig so zu sein, dass ein Narzisst von der Frau umworben werden möchte. Wenn sie sich genug für ihn interessiert, lässt er sich herab, sie kennenzulernen. Dies versucht er dann nicht selten durch Imponiergehabe oder durch das Wechselspiel zwischen viel Nähe und viel Rückzug zu gestalten. Prägend ist bei Frauen hierbei das Gefühl der Verunsicherung. Meistens geben sich Frauen dann mehr Mühe, was dazu führt, dass sie in der Achtung sinken und respektloser behandelt werden. Worauf sie sich meist noch mehr Mühe geben …

Erahnst du die Grundgefühle eines Narzissten in Bezug auf Partnerschaft, kommst du in der Tiefe zu regressiven Bedürfnissen: Verschmelzen im bedingungslosen Wohlbefinden ohne eigenes Zutun, Freiheit von allen Wünschen und Erwartungen anderer, alles perfekt wie im Mutterleib …

Diesen Hunger kannst du in einer Partnerschaft nicht stillen. Das geht nur durch eigene innere Arbeit und die Aufarbeitung prägender Auslöser.

Narzissten streben stets Beziehungen an. Dann laufen sie davon. Ihre größte Angst in Partnerschaften ist es, als nicht liebenswert durchschaut und deshalb verlassen zu werden. Um das zu verhindern, wird die Beziehung stark geprüft und vom Narzissten vorzeitig beendet. Auch kann ein Partner niemals das geben, was ein Narzisst ohne eigenes Zutun als vorausgesetzt erwartet. Hier ist einer der größten Stolpersteine zu sehen. Es geht nicht darum, die Erwartungen des Narzissten besser zu bedienen. Es geht um die Lust, das eigene Leben zu einem guten Leben zu machen.

Partnerschaften mit Narzissten sind möglich. Dabei glücklich zu sein auch. Erfordert aber Arbeit …

Trennen oder bleiben

Unsicher, was du tun sollst?

Das ist keine leichte Entscheidung

Lass dir zeigen, wie du sicher weißt, wie es für dich weitergeht.

Neueste Blog-Artikel

Toxische Beziehungen

Lies hier weiter

So vermeidest du Streit ihm Urlaub

Lies hier weiter

Konfliktfähigkeit: 12 Tipps

Lies hier weiter

Beliebteste Blog-Artikel

Die 7 Phasen der Trennung

Lies hier weiter

Betrogen worden: 8 Phasen und 11 Tipps

Lies hier weiter

Wenn der Partner lügt: Was tun?

Lies hier weiter