Distanz in Beziehungen – Der Distanz-Pol

Distanz in Beziehungen – Der Distanz-Pol. Junges Paar neckt sich mit dem Gartenschlauch. Dabei spritze das Wasser um sie herum.

Nähe funktioniert nur, wenn auch genügend Raum für dich selbst möglich ist. Alles andere führt zu Krisen, jedoch nicht zu einer glücklichen Beziehung.

Fremdgehen und somit auch einer Trennung als wahrscheinlichster Folge kannst du durch Selbstdifferenzierung vorbeugen. Das sagt mein Lehrer David Schnarch. Distanz in Beziehungen: ein heikles Thema für viele … klingt irgendwie nach Trennung? Im Gegenteil!

Konstruktiv gepflegte Distanz in Beziehungen lässt eine Partnerschaft atmen. Es geht nicht darum, sich vom Partner zu distanzieren. Der Name dieses Pols ist irreführend. Selbstdifferenzierungs-Pol würde es besser treffen. Den Begriff Selbstdifferenzierung hat David Schnarch geprägt. Es geht nicht darum, räumlich abwesend zu sein oder darum, On/Off-Spielchen zu spielen.

Emotionale Unabhängigkeit – die wichtigste Art der Distanz

Zentrale Fragen hierbei ranken sich um die Thematik Eigenständigkeit und emotionale Unabhängigkeit. Dem Anderen frei zu begegnen, ist das Ziel. Dies gelingt am elegantesten, wenn sich jeder seine eigene Meinung, eigene Interessen, Hobbys und Freunde bewahrt. Man sollte sich seiner selbst gewahr sein, statt gleich einem Chamäleon mit dem Muster der Tapete hinter sich zu verschmelzen.

Ein gut gepflegter Distanz-Pol fühlt sich in etwa so an: so nah wie möglich an sich selbst und der Mission des eigenen Lebens zu sein, dabei den Anderen innig im Herzen zu haben.

Setzt du dich nicht mit deinem eigenen Selbst auseinander, wirst du dieses Gefühl anders stillen.

Hierfür gibt es im wesentlichen drei Ausweichmanöver: Entweder gehst du fremd, um von außen Schmeichelhaftes über das eigene Selbst zu hören. Du weißt zwar immer noch nicht, wofür du stehst, was dein eigenes Selbst ausmacht. Aber du hast die süßen Worte neuer Verliebtheit im Ohr. Dies muss wieder und wieder neu gehört werden, um innere Leere zu füllen.

Gefahren von zu wenig Distanz

Eine andere Möglichkeit, sich nicht selbst reflektieren zu müssen, ist einfach gegen alles zu sein, was vom Partner kommt. Du hast zwar keine eigene Meinung, bist aber dagegen. Aus Prinzip. Es kommt zum Dauerstreit.

Ein weiteres, nicht minder ausweichendes Manöver wäre die Flucht in Krankheit. Statt dich zu reflektieren, zu differenzieren und dich mit dir selbst auseinanderzusetzen, trittst du in diesem Fall die Flucht in eine Krankheit an. Sehr häufig zu finden sind hier Burnout und Depression.

Fahrplan Fremdgegangen Banner

Möchtest du wissen, wie ihr das Fremdgehen aufarbeiten könnt?

Hol dir den kostenlosen

Fahrplan „Fremdgehen aufarbeiten“

Was wäre, wenn du genau wüsstest, was dich nach dem Betrogen-werden erwartet? Durch welche Phasen ihr hindurch müsst und was es dabei zu beachten gilt?

Mein Fahrplan zeigt dir, welche Phasen auf dich zukommen und was du dabei beachten musst, damit du die Folgen des Betrogenwerdens gut überstehst.

Neueste Blog-Artikel

Intuitiv rational – So stärkst du dein Bauchgefühl

Lies hier weiter

Sexualisierung in der Partnerschaft

Lies hier weiter

Fremdgehen überwinden heißt ein großes Rad drehen

Lies hier weiter

Beliebteste Blog-Artikel

11 Gründe, warum wir andere unterbrechen

Lies hier weiter

16 verschiedene Arten sich zu streiten

Lies hier weiter

3 Gründe für Frühlingsgefühle

Lies hier weiter