Das wichtigste Prinzip, um Fremdgehen zu vermeiden

Aktualisiert am

Neben unfreiwilliger Sex-Abstinenz und ständigen erotischen Enttäuschungen machen es sich viele Paare auch ziemlich eng, was persönliche Freiräume betrifft. Andere Paare hingegen nimmt sich viel zu viel Freiräume. Als Paartherapeutin bin ich ständig mit der Frage konfrontiert, wie man fremdgehen vermeiden kann.
Bevor ich zum wichtigsten Prinzip komme, wie man fremdgehen vermeiden kann, befassen wir uns zunächst damit, wer eigentlich betrogen wird. Denn unter allen Betrogenen gibt es Gemeinsamkeiten.

Untreue beginnt vor dem Fremdgehen

Meine Erfahrung aus 20 Jahren Paartherapie zeigen, dass jedes Fremdgehen mit emotionalem sich nicht verbunden fühlen beginnt. Hier sind auch schon die ersten Gemeinsamkeiten zu sehen.

  • Dein Partner fühlt sich unverstanden, alleingelassen mit seinen Ängsten, Problemen, Sorgen und Nöten
  • Abwertende Bemerkungen über das Verhalten Deines Partners. Kritik und Angriffe. Das kann auch das Aussehen, Eigenschaften oder die Familie des anderen betreffen
  • Ihr verbring immer weniger Zweisamkeit. Gründe dagegen gibt es immer: Kinder, Job, Eltern etc
  • Du machst Vorwürfe oder weißt Gesprächsversuche mit Rechtfertigungen ab.

Beziehungsgespräche sollten Spaß machen. Doch oft gleichen sie Moralpredigten, Vorverurteilungen oder Strafgerichten mit feststehendem Schuldspruch.

Kommunikation um Fremdgehen zu vermeiden

Wie kannst Du mit Deinem Partner leben, reden und streiten, ohne dass sich Langeweile, Respektlosigkeit oder Entfremdung breit machen?
Das kommt total auf eure Situation an! Jedes Paar hat eine individuelle Art, sich miteinander auseinander zu setzen. Was für das eine Paar lustvoll und verspielt ist, kann ein anderes Paar tierisch nerven.
Eine gute Orientierung ist es, sich zu besinnen, wie ihr euch begegnet ist, als ihr frisch verliebt wart. Das kann kleine Wunder bewirken.
Doch zurück zum Thema: Fremdgehen wirft seine Schatten voraus. Also achtet auf emotionale Nähe, auf Loyalität und genügend inspirierende gemeinsame Erlebnisse!

Entfremdung passiert nicht über Nacht

Es sind viele kleine Verletzungen und Unterlassungen. Schon früh in Gesprächen unter Partnern kann es sich einschleichen, dass sich die das die Kommunikation weniger aufmerksam oder zärtlich wird. Erst später manifestiert sich das auch im Bett. Dann wird der Sex weniger oft oder innig.

Emotionale Entfremdung führt zu seelischem Hunger. Dann kommt jemand und ist Aufmerksam, interessiert sich für dich und schenkt dir Zuwendung. Ist die Partnerschaft vertrocknet, saugst du dies auf wie ein Verdursteter Wasser in der Wüste. Von hier aus nimmt das Drama oft weiter seinen Lauf. Eins kommt zum anderen. Aus den guten Gesprächen wird’s schnell körperlich. Und aus einer Affäre wird schnell eine Trennung. Dies alles ist selten eine spontane Kurzschlussreaktion, sondern bahnt sich langsam aber sicher an.

Wichtigstes Prinzip, um Fremdgehen zu vermeiden? Bleibt euch emotional nah, wertet euch nicht ab, erforscht eure Andersartigkeit und versucht nicht, euch gleich zu machen.

 

Lese-Tipps zum Thema Fremdgehen, Betrogen worden und Affären:

Fremdgehen – Krise programmiert

Leiden wegen Seitensprung: die 10 häufigsten Symptome

Die Geliebte – Bist oder Opfer

Wie lange dauern Affären?

Fremdgegangen: das erwartet dich als Fremdgeher emotional

Einmal Affäre, wieder Affäre – für immer untreu?

9 Typen Fremdgeher

unbekannte Fakten über Treue

Fremdgehen mit Kollegen

Affäre: wie die Sehnsucht nach Leidenschaft Leiden schafft

Freundschaft-Plus: alter Hut auf neuem Kopf?

Untreue im Freundeskreis: 5 Blicke hinter die Kulissen

Betrogen worden: 8 Phasen und 11 Tipp, wie Du das überwindest

8 unverwechselbare Zeichen für Fremdgehen

Trennung nach dem Fremdgehen

Distanz in Beziehungen: der Distanz-Pol

emotionale Abhängigkeit- needy sein

8 verräterische Zeichen, wenn Frauen fremdgehen

sexuelle Treue= Besitzdenken?

Einmal Sex to go, bitte. Emanzipation geht durchs Internet fremd

Gefahr für die Beziehung durch das Internet