Glück in der Liebe

Glück in der Liebe. Glückliches Paar lacht sich an.

Glück gehabt? Oder doch eher Glück gelernt, gepflegt, trainiert?

Wünschst du dir mehr Glück in der Liebe? Dann geht es dir so, wie den meisten Menschen in meiner Praxis.

Bevor du das Glück zu zweit finden kannst, musst du dich generell mit dem Glücklichsein beschäftigen.

Was ist Glück?

Glück bedeutet für jeden Menschen etwas anderes. Was den einen glücklich macht, ist für den anderen normal. Es gibt Menschen, die Glück offenbar gepachtet haben, und andere, die nie vom Glück begünstigt scheinen.

Lässt sich Glück messen?

Glück ist ein Zustand, der mit verschiedenen Aktivierungen im Gehirn verbunden ist. Dopamin und Serotonin könnte man z.B. als Glückshormone bezeichnen. Werden sie ausgeschüttet, empfinden wir Glück. Somit ist Glück in gewisser Weise messbar.

Glück kann man trainieren

In unserem Körper sind Schaltstellen für Glück, Euphorie und andere gute Gefühle eingerichtet. Wir sind also mit der Möglichkeit, Glück zu empfinden, geboren worden.

Das ganze Leben über verändert sich das Gehirn, auch bei Erwachsenen. Immer wenn wir etwas Neues lernen, finden Veränderungen statt. Das muss nicht konkret Erlebtes sein, sondern auch Gedanken und Emotionen wirken so. Mit den richtigen Übungen kannst du deine Fähigkeit, Glück zu empfinden, steigern. Glück kann die Nervenverbindungen im Gehirn ebenso anregen wie das Erlernen einer Fremdsprache.

Gerüche gelten als direkter Draht zu Emotionen. Düfte aus einer glücklichen Kindheit stimulieren bei Erwachsenen Glück. Ebenso der Geruch von Schokolade.

In Studien wurden viele Menschen gefragt, was Glück für sie ist:

Glück hat äußerlich gesehen keine gemeinsame Formel. Es sind nicht die Lebensbedingungen oder der Reichtum, die über Glück entscheiden – darin sind sich die Glücksforscher einig. Das Glück ist eine Privatangelegenheit, Glück können wir nur in uns selbst finden.

Glück zu fühlen, ist eng verbunden mit der Frage nach dem Sinn des Lebens.

Wenn wir es nicht verstehen, dem Leben und unserer Tätigkeit einen Sinn zu geben, dann entziehen wir dem Glück seine Grundlage. Glück fühlen wir dann, wenn wir im Einklang mit dem Sinn sind, den wir unserem Leben geben. Weitere Faktoren für Glück ergeben sich aus harmonischer Partnerschaft, Freunden, Interessen und einem positiven Selbstwertgefühl.

Glück im Blitzlicht

  • Glück überlagert schlechte Gefühle
  • Glück fühlt man nicht ewig, man kann Glück zu empfinden trainieren
  • Für Glück ist es nicht so wichtig, was man erlebt. Für Glück ist es wichtiger, wie man es erlebt.

Glück ist eine Frage der erkannten Chancen 😉

Glück in der Liebe

Treffen zwei Menschen aufeinander, die unglücklich sind, bleiben sie es. Ist nur einer nicht glücklich, werden beide unglücklich – meist früher als später. Treffen zwei glückliche und zufriedene, innerlich in sich ruhende Menschen aufeinander, so ist Glück in der Liebe beinahe garantiert.

Neueste Blog-Artikel

Beziehung auf Augenhöhe: die besten 5 Tipps für dich

Lies hier weiter

Wie du das Fremdgehen verzeihen kannst: 13 wichtige Punkte

Lies hier weiter

Typisches Verhalten nach Fremdgehen: 8 Zeichen

Lies hier weiter

Beliebteste Blog-Artikel

Die 7 Phasen der Trennung

Lies hier weiter

Betrogen worden: 8 Phasen und 12 Tipps

Lies hier weiter

Wenn der Partner lügt: Was tun?

Lies hier weiter