Respekt vor dem Partner verlieren

Respekt vor dem Partner verlieren. Frau hat den Kopf nach vorne gebeugt und in ihre Hände gestützt.

Wenn die Verliebtheit schwindet, wird der Partner vom Podest geholt. Augenhöhe ist Normalität. Der Verlust des Respekt allerdings ist der Tod jeder Beziehung.

Irgendwann sind die Schmetterlinge im Bauch nicht mehr ständig da. Man beginnt, auch die Probleme und Macken des Anderen stärker wahrzunehmen. Respektlosigkeit in der Beziehung: oft der Anfang vom Ende …

Gerade wenn das erste Verliebtheitsgefühl verblasst, müssen Respekt und Achtung vor dem Anderen gewahrt bleiben.

Verliebtheit ist immer eine Projektion. Du schaust den Anderen durch eine rosarote Brille an und vermutest, der Andere wäre toll und beinahe perfekt. Du selbst zeigst dich auch von deiner allerbesten Seite. Zunächst! Dann jedoch kommt durch die Vertrautheit und auch durch die zunehmende Sicherheit in der Stabilität des Kontaktes eine Phase, in welcher du den Anderen nicht mehr so intensiv umwirbst. Dies führt dazu, dass beiderseits erste kleine Macken nicht mehr versteckt werden.

Info Online-Kurs

Fragst du dich, ob du dich Trennen oder lieber bleiben sollst?

Du hattest große Träume. Es begann doch so gut. Doch jetzt fragst du dich immer öfter, ob du dich trennen sollst. Zweifel halten dich oft vom Schlafen ab.

Was tun?

Komm in meinen Onlinekurs. Danach kennst du deinen Weg und bist dir sicher. Der Kurs findet mit persönlicher Begleitung statt.

Hüpf in die Warteliste. Dann informiere ich dich, wenn es wieder losgeht.

Respektlosigkeit in der Beziehung fängt leise an

Dies beginnt im Umgangston, führt über das Verhalten bis hin zur Mimik.
Bei Eifersucht beobachte ich immer wieder, wie der Partner dann beschuldigt und kleingemacht wird. Es wird versucht, den Anderen etwas kleiner zu machen, um wieder sicherer zu sein, dass man selbst toll gefunden wird. Das ist total paradox! Und kontraproduktiv!

Respektlosigkeit = Todesstrafe für jede Beziehung

Nun, wir alle wollen toll und irgendwie gut gefunden werden. Bekommst du es hier nicht, sondern dort, gehst du eben nach dort. Oder?
Denn „draußen“ zeigen wir uns alle so gut es geht, von unserer besten Seite.

Deshalb ist es gerade dann, wenn ihr euch schon ein bisschen besser kennt, extrem wichtig, an der gegenseitigen Wertschätzung zu arbeiten. Auch und gerade dann, wenn du nicht ganz mit dem Verhalten des Anderen einverstanden bist, spielt das ein große Rolle. Konstruktive und wertschätzende Gespräche vertiefen die Liebe, die erst nach der Verliebtheitsphase wachsen kann.

Streit, Eifersucht und Respektlosigkeit in der Beziehung müssen nicht sein! Paare können sehr leicht lernen, Kommunikation wertschätzend und konstruktiv zu gestalten, damit die Liebe wachsen kann. Warte nicht zu lange bis zu einem Termin in der Paartherapie!

Neueste Blog-Artikel

Fremdgehen verzeihen: 13 wichtige Details für die Zeit nach dem Seitensprung

Lies hier weiter

Beziehung auf Augenhöhe: die besten 5 Tipps für dich

Lies hier weiter

Flirt-Tipps nur für Männer

Lies hier weiter

Beliebteste Blog-Artikel

Die 7 Phasen der Trennung

Lies hier weiter

Betrogen worden: 8 Phasen und 11 Tipps

Lies hier weiter

Wenn der Partner lügt: Was tun?

Lies hier weiter