Selbstsicherheit beginnt im Kopf

Selbstsicherheit beginnt im Kopf.

Die Mundwinkel hoch und schon geht es Dir besser? Na ja, ein wenig Hilfe kann nicht schaden auf dem Weg zu mehr Selbstsicherheit.

Das wünscht sich doch jeder: nie an sich selbst zu zweifeln und sich seiner selbst immer sicher zu sein! In einer Beziehung versteckt sich mancher hinter seinem Partner oder seiner Partnerin. Das ist nicht gut. So kann sich Eifersucht leicht breit machen.

Selbstsicherheit kann auf vielerlei Arten gestärkt werden. Eine der effektivsten Methoden ist Hypnose.

Dabei kommt es darauf an, seine eigenen Gefühle besser in den Griff bekommen. Selbstsicher auftreten zu können, bedeutet auch, sich von manipulativen Äußerungen anderer nicht gefühlsmäßig beeinflussen zu lassen.

Können andere wirklich bewirken, dass du dich schlecht fühlst?

Wenn du das wirklich glaubst, fühlst du dich ausgeliefert und hilflos. Dann kannst du nicht selbst über dein seelisches Befinden entscheiden. Man müsste dir eigentlich nur sagen, dass du Gefühle verletzt hast, um dich zu manipulieren. Du wirst dich dann schuldig fühlen und tun, was andere wollen. Damit gibst du dein Leben aus der Hand und wirfst eigene Einflussmöglichkeiten weg.

Selbstsicherheit bedeutet, die Zügel in die Hand zu nehmen

Wenn du in deinem Leben selbst Regie führst, dann wirst du unabhängig von Äußerungen anderer und deine Selbstsicherheit kann wachsen.

Selbstvertrauen ebenso wie Selbstwertgefühl fallen nicht vom Himmel, sondern können erarbeitet werden.

Versuche, dein eigenes Denken besser kennenzulernen. Denn du fühlst, was du denkst.

Die Folgerung: Nichts kann deine Gefühle beeinflussen außer dir selbst!

Lass doch mal deine Schultern hängen, seufze und stelle dir mit hängendem Kopf vor, dass du zu alt, zu dick, zu hässlich, zu arm und zu dumm bist. Sag dir das mal innerlich und schau, wie du mal wieder irgendetwas nicht gut hingekriegt hast. Na?

Schluss damit! Hör auf!

Du fühlst, was du denkst.

Ängste und Hemmungen sind erst dann aktiv, wenn du sie insgeheim befürchtest. Dieses negative Bild von sich selbst muss nicht bewusst vorhanden sein, um zu wirken. Die gute Nachricht ist, negative Selbstbilder können mit Hypnose sehr gut bearbeitet werden.

Das spürt auch dein Partner!

Deshalb ist es wichtig, dass du in deiner Mitte bleibst und dich nicht verleiten lässt, dich provoziert oder ignoriert fühlst.

„So bleibst du gelassen, auch wenn dein Partner dich gerade nervt“ ist eine kostenlose E-Mail-Serie mit PDF und Audios für dich, um dich zu unterstützen.

Neueste Blog-Artikel

Monogamie in der modernen Welt: Was bedeutet Treue heute noch?

Lies hier weiter

Vertrauen aufbauen: 19 Tipps für deine Beziehung

Lies hier weiter

Typisches Verhalten nach Fremdgehen: 8 Zeichen

Lies hier weiter

Beliebteste Blog-Artikel

Die 7 Phasen der Trennung

Lies hier weiter

Betrogen worden: 8 Phasen und 12 Tipps

Lies hier weiter

Wenn der Partner lügt: Was tun?

Lies hier weiter