Untreue: Warum wir zu schnell Narzissmus rufen

Bild: Frau in Pose vor dem Spiegel - Narzissmus und Untreue

Ist fremdgehen narzisstisch? Es ist so verlockend, hinter der Untreue eine fiese Diagnose zu vermuten: Narzissmus. Doch was steckt dahinter?

Nicht jeder, der fremdgeht, ist gleichzeitig ein Narzisst. Dennoch wird genau das oft vermutet.

„Dieser untreue Narzisst! Boah, jetzt hat er mich betrogen! Nach allem, was ich mit ihm schon durch habe. Er denkt nur an sich. Voll toxisch, voll narzisstisch. Es geht ihm nur darum, seinen Spaß zu haben. Was das mit mir macht, ist ihm doch vollkommen egal.“

Es scheint, als sei Narzissmus richtig in Mode gekommen. Plötzlich ist er überall. Wir sind umzingelt von Narzissten.
Gibt es heute mehr Narzissten als vor zehn Jahren, als zur Jugendzeit unserer Eltern oder Großeltern? 

Ich glaube kaum. Untreue und Narzissmus … was ist dran?

Narzissmus hinter verletzendem Verhalten zu vermuten, ist verführerisch. 

Warum das? 

Die selbst gestellte Diagnose Narzissmus bietet dir eine einfache Lösung für dein Problem. Wer liebt nicht einfache Lösungen…

Da gibt es schwarz und weiß, böse und gut, Täter und Opfer. Mit dem Narzissten findest du rasch einen Verantwortlichen, jemanden, der dich unglücklich gemacht hat, jemanden, der das alles wieder in Ordnung bringen muss. Jemanden, der für dein Glück sorgen muss.

Aber Moment mal, dafür taugt ein echter Narzisst wohl kaum. Also doch etwas genauer hinschauen und fragen, wie du deine Verletzung heilen kannst. 

Da der Narzisst sich selbst am wichtigsten ist, geht er auch gerne fremd. Vergnügen ist ihm wichtiger als Treue. Wenn du die leidvolle Erfahrung gemacht hast, von einem Narzissten betrogen worden zu sein, hilft dir mein Erste Hilfe-Paket, um das Fremdgehen zu überwinden. Es wird vorwiegend von Betrogenen gekauft, die stark verletzt sind. Bei diesem Paket stehen zur Abwechslung einmal du und deine Gefühle im Vordergrund.

Möchtest du das Thema erstmal allein angehen und möchtest wissen, was emotional alles auf dich zukommt, dann hole dir gerne meinen kostenlosen „Fahrplan Fremdgehen überwinden: Was kommt auf mich zu?“ (PDF), der dir zeigt, welche Achterbahnfahrt auf dich zukommt.

Das Erste Hilfe-Paket für Betrogene und den Fahrplan Fremdgehen habe ich als Essenz meiner 25-jährigen Erfahrung aus der Praxis für Paartherapie erstellt.

Im besten Fall heißt das, die Beziehung wieder zu festigen, Vertrauen neu aufzubauen, zu verzeihen. Im ungünstigsten Fall heißt es, dich zu trennen. Doch für beides musst du erst einmal selbst aus der Falle heraus, in die du emotional geschubst wurdest.

Wir sind mit unseren Küchen-Diagnosen oft zügig: Wenn unser Partner / unsere Partnerin nicht unseren Erwartungen entspricht, gibt es zwei beliebte Vermutungen: Borderliner oder Narzisst.

Deshalb lass uns schauen, womit du es wirklich zu tun hast. Mit einem Narzissten – dann könnte auch ich nur raten, Hände weg und raus und keinen Gedanken mehr an diese toxische Beziehung verschwenden – oder mit einem ganz normalen Paar-Problem, an dem zu arbeiten sich lohnt. 

Im Eingangsbeispiel wurde aus dem Fremdgehen automatisch gefolgert, der Partner muss ein Narzisst sein. Stempel darauf und Schublade zu.

Typische Anzeichen für Narzissmus

Wenn du Opfer eines narzisstischen Missbrauchs geworden bist, hast du diese Erfahrungen gemacht:

  • Emotional misshandelt: Du hast Liebeskummer, fühlst dich wertlos, betrogen, verraten und weggeworfen.
  • Manipuliert: Dich beschleicht das Gefühl, dass alles so hingedreht wird, als ob du es selbst so wolltest. Dabei wurdest du mit schmeichelnden Worten, mit psychischem Druck, verbaler Gewalt oder mit Liebesentzug in eine Richtung bewegt, in die du selbst nicht gehen wolltest.
  • Gaslighting: Du bist dir gar nicht mehr sicher, was du wirklich sagst oder denkst, denn alles wird dir verzerrt wiedergegeben. Manchmal zweifelst du an deiner mentalen Zurechnungsfähigkeit.
  • Verbale Entwertung: Auf dein Nachfragen an deinen Partner, ob er oder sie untreu war, wirst du als eifersüchtig oder als Kontrollfreak beschimpft. Dein Partner oder deine Partnerin reagieren empört und möchten nicht über deine Gefühle reden, sondern thematisieren dein Anliegen als Vorwurf, Übergriff („Was denkst du eigentlich über mich?“).
  • Kontrolle und Isolation: Vielleicht traust du dich nicht oder schämst dich, mit anderen Menschen über die Untreue deines Partners / deiner Partnerin zu sprechen? Dann ziehst du dich zurück. Es kann sogar passieren, dass dir verboten wird, mit anderen Menschen über euren Konflikt zu reden. Oft geschieht das unter der Androhung, dass du dadurch alles zerstören würdest.
  • Schamgefühle und Minderwertigkeitskomplexe: Du hast den Eindruck, dass du etwas falsch gemacht hast. Wahrscheinlich fragst du dich, ob du überhaupt eine treue, glückliche Beziehung verdient hast und ob du selbst schuld daran bist, dass du betrogen wurdest.

Betrogen zu werden verursacht beinahe dieselben Gefühle. Darüber habe ich in meinem Blog-Beitrag zum Thema Untreue in der Beziehung geschrieben.

Du stellst dich infrage, schämst dich usw. Insofern sind die oben genannten Erfahrungen trotz allem kein Beweis.

An deinem Partner nimmst du deutlich narzisstische Symptome wahr.

Persönlich wahrgenommene narzisstische Symptome 

Dein Partner dreht sich um sich selbst. Er oder sie steht immer im Mittelpunkt, hat immer recht, will bewundert werden, ist egoistisch, lügt, manipuliert, nutzt dich aus etc.

Sein oder ihr grandioses Selbstwertgefühl, gepaart mit einem Mangel an Empathie, lässt dich verzweifeln. Nach dem Seitensprung erwartest du Reue oder eine Entschuldigung. Stattdessen ist seine oder ihre Neigung, auf vermeintliche Kritik aggressiv zu reagieren, noch viel schlimmer geworden als zuvor. Sein/ihr Bedürfnis nach Bewunderung, Bestätigung oder gar nach Komplimenten empfindest du nach dem Betrug als vollkommen deplatziert.

Auch diese Beschreibung ist kein Diagnose-Kriterium!

Was du hier liest, gehört mit zu den Dingen, die Betrogene über ihren untreuen Partner berichten.

Wie aber erkennst du, ob dein Partner wirklich ein Narzisst ist?

Lass uns einen Blick in das offizielle deutsche Diagnose-Handbuch ICD10 werfen:

Offizielles Diagnose-System in Deutschland: Narzissmus

Das deutsche Diagnose-System ICD10 ist diffus: Narzissmus wird unter F60.8 „sonstige psychische Persönlichkeitsstörungen“ geführt.

Das bedeutet, dass du dort keine klar definierten Kriterien findest.

Wir schauen in das amerikanische Diagnose-System und sehen, wie dort der Begriff Narzissmus einsortiert wird.

Offizielles Diagnose-System amerikanisch: Narzissmus

Die klinischen Kriterien im Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, Fifth Edition [DSM-5] sind präziser:

Bei einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung muss ein „anhaltendes Muster von Grandiosität, Bewunderung und mangelndem Mitgefühl“ vorhanden sein.

Dieses Muster muss mindestens 5 der folgenden Symptome beinhalten: Quelle2

  • Ein übertriebenes, unbegründetes Gefühl der eigenen Bedeutung und Talente (Grandiosität)
  • Die Beschäftigung mit Fantasien von unbegrenzten Erfolgen, Einfluss, Macht, Intelligenz, Schönheit oder der vollkommenen Liebe
  • Der Glaube, dass sie speziell und einzigartig sind und sich nur mit den Menschen auf höchstem Niveau verbinden sollten
  • Der Wunsch, bedingungslos bewundert zu werden
  • Ein Gefühl des Anspruchs
  • Ausnutzung anderer, um ihre eigenen Ziele zu erreichen
  • Ein Mangel an Empathie
  • Neid auf andere und der Glaube, dass andere sie beneiden
  • Überheblichkeit und Hoffart

Außerdem müssen die Symptome im frühen Erwachsenenalter begonnen haben, nicht etwa erst durch eine Midlife-Crisis.

Psychiater sagen, dass die Verletzlichkeit der Narzissten ein wichtiges Diagnose-Kriterium ist, obwohl das wiederum in keinem Diagnose-System verzeichnet ist. 

Auch die sogenannten „5 Schwächen der Narzissten“ geben kein klares Bild.

Fremdgehen erzeugt zu ähnliche Zustände:

  • Abhängigkeit von Bewunderung
  • Mangel an Selbstvertrauen
  • Angst vor Kritik
  • Empfindlichkeit gegenüber Kränkungen
  • Schwierigkeit, Fehler zuzugeben

Keine Selbstdiagnose bitte!

Dein untreuer Partner / deine untreue Partnerin ist nicht automatisch eine narzisstische Persönlichkeit, weil du betrogen wurdest und sehr leidest.

Die Schmerzen und die Hilflosigkeit, die du gerade erlebst, erinnern im Grunde immer stark daran, wie es Opfern von narzisstischem Missbrauch geht. 

Doch ob wirklich Narzissmus vorliegt oder ob du dir die Situation einfach nicht anders erklären kannst, sind zwei verschiedene Dinge.

Folgen für das Opfer einer Beziehung mit einer narzisstischen Persönlichkeit oder des Fremdgehens

Dein Partner, deine Partnerin ist fremdgegangen?

Dann leidest du. Amen.

Dein Kopfkino spielt dir ununterbrochen Szenarien vor, die du nie sehen wolltest. Dein Partner oder deine Partnerin in Großaufnahme, nah, nackt und mit einer anderen Person.

Was dir deine Fantasie an Stellungen und Drehbuch-Locations vorschlägt, ist oscarreif. 

Dann sind da diese fiesen Effekte: Dein Hals fühlt sich wie zugeschnürt an, dein Herz rast, du kannst weder richtig schlafen noch dich konzentrieren. Es hat dir den Boden unter den Füßen weggezogen.

Wut auf den zuvor liebsten Menschen auf dieser Welt, der dir das alles zumutet, wechselt sich mit Hilflosigkeit ab.

Möchtest du in dieser Beziehung bleiben?

Nein auf keinen Fall. So lässt du dich nicht behandeln.

Ja du liebst ihn oder sie immer noch, ihr habt soviel durch, ihr schafft das.

Trennen oder Bleiben?

Sowohl als Opfer eines Narzissten als auch nach dem Fremdgehen ist das eine Frage, die immer auftaucht.

Einfach zu lösen ist sie nicht.

Viele Faktoren spielen eine Rolle, Kopf und Herz müssen in Einklang gebracht werden.

Es ist schließlich eine Entscheidung, die du sicher treffen willst, zu der du später stehen und wissen willst, dass du richtig abgebogen bist.

Vor der Entscheidung zur Trennung oder zum Bleiben sind schon viele in meiner Praxis gestanden. Und was ich aus diesen Gesprächen mitgenommen habe, habe ich in einem Selbsthilfe-Workshop zum Thema Trennen oder Bleiben – Dein Weg zur sicheren Entscheidung zusammengefasst. Den kannst du dir in Ruhe ansehen. Er stellt dir die richtigen Fragen, damit du eine Entscheidung findest, mit der du glücklich wirst.

Liebeskummer nach dem Fremdgehen des Partners 

Narzisstischer Missbrauch hat viel tiefere und weitreichendere Folgen als die Hölle, durch die du gewöhnlich gehst, wenn dein Partner, deine Partnerin dir fremdgegangen ist.

Doch in drei Punkten stimmen sie überein.

Vertrauen ist futsch

Eine Beziehung zu einem Narzissten lässt dich an allem zweifeln. Du weißt nie, woran du mit deinem Partner oder deiner Partnerin bist. Fragst dich, ob es stimmt, was dir erzählt wird.

Du vertraust auch dir selbst nicht mehr, weil du befürchtest, dass etwas an dir nicht stimmt.

Wenn du betrogen wurdest, geht es dir ähnlich. Durch den Seitensprung deines Partners oder deiner Partnerin ist eine Grenze überschritten worden. Selbstverständlich fragst du dich, welche anderen Grenzen sonst noch ignoriert wurden.

Selbstwert im Keller

Einen narzisstischen Partner zu haben bedeutet, stets die zweite Geige zu spielen. Grandiosität, Lob und Anerkennung sind fest gepachtet. 

Dir bleibt Kritik, Tadel und manchmal auch die Hoffnung, in seinen Augen doch noch zu bestehen. Dafür wirst du dich extrem anstrengen, dir Mühe geben und alles tun, um zu gefallen.

Ähnlich geht es Betrogenen. Sie suchen die Schuld für das Fremdgehen bei sich selbst, geben sich Mühe und verbiegen sich.

Sie wollen nicht in der Eifersuchts-Ecke stehen. Also unterdrücken sie dieses Gefühl.

Heulsuse? Nein danke. Auch die Tränen werden tapfer verkniffen oder heimlich geweint.

Sex? Ja, auch wenn dir gar nicht danach ist. Du willst ihn oder sie ja binden.

Gespräch suchen? Wer will schon verhört werden. Also lieber Sherlock Holmes spielen, um wenigstens ein paar Fakten herauszufinden.

Auch Freunden gegenüber ist es peinlich; was denken sie wohl von dir, wenn du betrogen wurdest?

Wenn du betrogen wurdest, wird dein Selbstwert stark leiden. Du wirst dich von allen Seiten hinterfragen, dich für ein Mängelexemplar halten. Etwas an dir muss doch schließlich falsch sein.

Bitte höre sofort auf, so über dich selbst zu denken!

Was dir angetan wurde, sagt nichts über dich aus!

Fluchtgefahr gering

Fremdgehen ist wie Weltuntergang.

Du würdest deinem eigenen Kind, wäre es in derselben Lage wie du gerade, händeringend und auf Knien zu einer Trennung raten.

Doch du kannst es einfach nicht, stimmt’s?

Weil du gerade gar nicht klar siehst, weil ihr soviel gemeinsam durchgestanden habt, weil er oder sie sich bestimmt ändert, bereut oder einsichtig wird.

Deshalb kannst du deinen eigenen Rat nicht befolgen, sondern wartest.

Doch warum wartest du?

Was ist mit dir passiert?

Dir hat es den Boden unter deinen Füßen weggezogen. Du bist in einer Partnerschaft, die dir statt Freude, Harmonie und Zusammenhalt eine blutige Nase und ein schmerzendes Herz beschert.

Emotionale Misshandlungen

Jede Partnerschaft kennt gemeinsame Werte. Ob diese bewusst ausgesprochen oder durch das gemeinsame Leben entstanden sind, spielt keine Rolle.

Sie wirken wie ein Kompass. Das sorgt für Vertrauen und einen emotional sicheren Raum.

Verstößt nun ein Partner gegen diese Werte, tut das weh.

Das passiert oft unabsichtlich, im Streit oder in einer hitzigen Diskussion. Da wird der Ton schärfer als beabsichtigt oder die Wortwahl wirkt herablassend.

Was aber, wenn ein Partner aus dem gemeinsamen Wertekanon aussteigt? Nicht nur an einer Grenze anstößt, sondern diese deutlich überschreitet?

Was vorher emotional Sicherheit gab, sorgt inzwischen für Angst und Unsicherheit.

Du fühlst dich emotional misshandelt, wenn plötzlich keine Gemeinsamkeit mehr gilt.

  • Fremdgehen
    Fremdgehen kann dein Partner nur, wenn euch Treue etwas galt.
    Beim Fremdgehen wird nicht nur die Treue verraten, sondern auch eine Nähe zu einem anderen Menschen hergestellt, die einst exklusiv dir galt.
  • Manipulieren
    Zum Fremdgehen gehört meist ein logistischer Aufwand. Du sollst natürlich nichts merken, deswegen wirst du in die Irre geführt. Wie du manipuliert wirst, um das Fremdgehen nicht zu bemerken, ist oft sehr raffiniert.
  • Lügen
    Eng verbunden damit sind Lügen. Kleine Notlügen, Beschwichtigen, zeitliche Abfolgen falsch darstellen, Weglassen, Hinzudichten, Wegdichten oder dreist ins Gesicht lügen: Mit deiner Vorstellung von einer Partnerschaft hat das nichts zu tun.

Der Verlust der gemeinsamen Werte kann abgemildert und aufgearbeitet werden, Vertrauen kann wieder wachsen. 

Narzissmus wird immer dann vermutet, wenn der Partner nicht deinen Erwartungen entspricht.

Vera Matt

Deine Erwartungen entstehen durch eure gemeinsamen Werte.

Diese kannst du jedoch mit einem Narzissten kaum entwickelt haben. Er oder sie dreht sich um sich selbst – nicht um dich oder um euch.

Strategien für den Umgang dem Fremdgehen des Partners

Die Folgen des Fremdgehens deines Partners, deiner Partnerin kannst du nur überwinden, wenn du dir selbst aktiv den Boden unter deinen Füßen zurückholst.

Zu klagen und wütend um dich zu schlagen, nützt dir ebenso wenig wie hilflos auf der Couch zu sitzen.

Schuldzuweisungen liegen zwar nahe, aber dadurch geht es dir auch nicht besser.

In deinem untreuen Partner oder deiner untreuen Partnerin einen Narzissten zu sehen, hilft dir auch nicht wieder auf die Beine. Allzumal das vermutlich gar nicht stimmt.

Wenn du wirklich etwas tun willst, dann hole dir hier den „Fahrplan Fremdgehen überwinden“. Derzeit für 0 EUR. Du bekommst einen Überblick zum Herunterladen, wirst darüber hinaus über mehrere Tage per E-Mail unterstützt und weißt, was emotional auch dich zukommt und, wie du wieder auf die Beine kommst. Das hilft dir vor allem, um Klarheit zu bekommen und gibt dir eine Orientierung, was auf dich zukommt.

Für Betrogene, die stark leiden, habe ich als Essenz aus 25 Jahren Erfahrung als Paartherapeutin ein schnell helfendes Online-Programm: „Erste Hilfe-Paket für Betrogene“ entwickelt. Damit wirst du wieder auf deine eigenen Füße gestellt, wirst die quälenden Gedankenkarusselle los und hast alles an der Hand, um sofort zu beginnen, die Folgen der Untreue zu überwinden.

Fazit:

Narzissmus ist eine psychische Erkrankung, die Diagnose kann nicht selbst gestellt werden.

Das Leiden nach der Untreue hat Parallelen zum Narzissmus, ist jedoch kein Symptom.

UND: Die Folgen der Untreue können überwunden werden!

Neueste Blog-Artikel

Gewalt in der Beziehung: Ein Tabu bricht

Lies hier weiter

Untreue: Warum wir zu schnell Narzissmus rufen

Lies hier weiter

Ex zurück – erprobter Leitfaden für dich

Lies hier weiter

Beliebteste Blog-Artikel

Die 7 Phasen der Trennung

Lies hier weiter

Betrogen worden: 8 Phasen und 12 Tipps

Lies hier weiter

Wenn der Partner lügt: Was tun?

Lies hier weiter