Kraftlos wegen Liebeskummer

Kraftlos wegen Liebeskummer. Mann und Frau sehen verzweifelt aus.

Lerne, wie du mit einer kleinen Übung einen Moment der Kraftlosigkeit überwinden kannst.

Kraftlosigkeit kann viele Ursachen haben. Nicht immer bist du kraftlos wegen Liebeskummer oder Eifersucht … Es ist wichtig, alle Ursachen zu erforschen und abzustellen. Manchmal liegt es an Krankheiten, an Medikamenten (z.B. Antibiotika), an Stress oder an Unmotiviertheit. Oder an etwas völlig anderem. Um dauerhaft Kraft und Energie zu spüren, ist es wichtig, das genau zu erforschen. Kraftlos zu sein, muss man nicht hinnehmen. Hypnose leistet hier hervorragend aufdeckende Arbeit. Oder Paartherapie

Info Onlinekurs

Leidest du an einer Trennung?

Trennungen verlaufen immer in Phasen. Kennst du sie, kannst du sie verstehen und die richtigen Dinge zur richtigen Zeit tun.

Mein Kurs mit meiner persönlichen Begleitung startet bald erneut. Magst du dabei sein?

Dann komm in die Warteliste und werde informiert, wenn es wieder losgeht.

Kraftlos wegen Liebeskummer: Übung

Suche die positiven Ausnahmen. Wann bist du glücklich, zufrieden? Wann ist alles in Ansätzen so, wie es sein soll? Diese kleine Übung bewirkt, dass nicht die Fehler und Probleme im Vordergrund stehen. Die Aufmerksamkeit wird auf das gelenkt, was ruhig mehr und besser werden darf. Das macht einen gewaltigen Unterschied!

Hilflosigkeit ist der größte Kraftfresser überhaupt. Solange du noch positive Dinge findest, kann die Kraft von allein zurückkommen. Vorausgesetzt, du versteifst dich nicht auf die negativen Dinge …

Andere Gründe: Übung

Bist du jedoch nur im Moment schlapp und bräuchtest einen kleinen Energieschub, so kann folgende Übung eine Tasse Kaffee ersetzen:

Setze dich so hin, dass deine beiden Füße fest auf dem Boden stehen. Du wirst sehr wahrscheinlich deinen Atem bemerken. Möglicherweise kennst du irgendwo einen Baum und kannst dir vorstellen, jetzt einfach mal dieser Baum zu sein. Dein Körper ist der Stamm. Manche Menschen finden es leichter, sich zuerst vorzustellen, dass Wurzeln aus ihren Füßen wachsen würden, die sie tief mit der Erde verbinden können, und dann erst über den Kopf hinaus immer feiner werdende Ästchen zu spüren, die weit in den Himmel ragen. Durch die Wurzeln kann mit jedem Ein- oder Ausatmen (was ist dir lieber?) Kraft und Nahrung von untern durch die Wurzeln strömen, während wenn der Atem sich wendet, Energie, Frische, Sauerstoff und tolle Ideen von oben einströmen.

Nach einigen Minuten kannst du dich von dieser Erfahrung liebevoll verabschieden und dich mit neuem Schwung und frischer Kraft nach außen orientieren.

Läuft es nicht ganz rund in deiner Beziehung?

Du möchtest das ändern? 

Dann hol dir meine Beziehungskisten-Tipps und trage dich in meinen Newsletter ein.

Es geht dort gleich los mit:

5 Tipps, die du heute noch umsetzen kannst,
um ab morgen eine erfülltere Beziehung zu leben

Glückliche Partnerschaft Referenzen
Hier wird über meine Arbeit gesprochen

Neueste Blog-Artikel

Beziehung auf Augenhöhe: die besten 5 Tipps für dich

Lies hier weiter

Wie du das Fremdgehen verzeihen kannst: 13 wichtige Punkte

Lies hier weiter

Typisches Verhalten nach Fremdgehen: 8 Zeichen

Lies hier weiter

Beliebteste Blog-Artikel

Die 7 Phasen der Trennung

Lies hier weiter

Betrogen worden: 8 Phasen und 12 Tipps

Lies hier weiter

Wenn der Partner lügt: Was tun?

Lies hier weiter