Wenn Eifersucht zur tödlichen Gefahr wird

Wenn Eifersucht zur tödlichen Gefahr wird. Frau schreit. Sie trägt einen dunklen Kapuzen-Pullover.

Nach einer Trennung bemüht sich der Verlassene oft extrem um die verlorene Partnerin. Je mehr er abgewiesen wird oder sich so fühlt, umso schneller und heftiger können die Gefühle kippen.

Zuerst klickte ich mich durch Facebook und wunderte mich, dass ein früherer Bekannter aus meiner Zeit in Tübingen so öffentlich über ein vermeintliches Fremdgehen seiner Frau postet. Irgendwie fand ich das sehr bedrückend. Dann sah ich seinen Link zu „Jump“ und zu dem Kinofilm „Abgang mit Stil“. Ich fand das verstörend. Rasende Eifersucht war eigentlich nie sein Thema gewesen.

Noch wusste ich nicht, dass das nur einen kleinen Schatten kommender Ereignisse darstellte. Ich stöberte durch die Kommentare und dachte zuerst, sein Profil wäre gehackt worden. Es war die Rede von Eifersuchtstat und davon, dass die armen Kinder doch nichts dafür konnten. Da es mir keine Ruhe lies, googelte ich. Michaels Kinder (4 und 8) waren tot in seinem Haus gefunden worden. Er selbst ist wohl von einer Brücke gesprungen.

Geschockt und in tiefer Traurigkeit schreibe ich heute über vernichtende, rasende Eifersucht.

Hat Dein Partner Dich betrogen und Dein Herz und Deine Hände zittern?

Wenn Du keine Lust hast darauf zu warten, dass die „Zeit alle Wunden heilt“ und zu hoffen, dass es von allein besser wird, dann habe ich ein super-effektives „Raus aus der Krise“-Paket für Dich.

Rache aus Zurücksetzung?

Die Liste derart brutaler Delikte ist lang. Drohungen nach einer Trennung erhalten viele. Ich selbst habe das leider auch schon erlebt. Es ist nur bei Drohungen geblieben. Ihre Umsetzung ist noch einmal etwas ganz anderes, als den Anderen nur einzuschüchtern und ihm mit kleinen Racheaktionen das Leben eine Zeit lang schwer zu machen.

Du hast mir alles genommen. Du bist fremdgegangen

Einer meiner Nachbarn arbeitet bei der Mordkommission. Für ihn sind Eifersuchtstaten beinahe Alltag. Er sagte mir, dass Eifersucht in Deutschland das häufigste Mordmotiv ist, wenn es um männliche Täter und weibliche Opfer geht. Auch Selbsttötung sei nicht unüblich, erweiterte Suizide ebenso. Nicht so häufig jedoch werden Kinder mit in den Tod gerissen.

Alarmsignale: mehrstufige Entwicklung im Vorfeld

Nach einer Trennung oder der Angst davor bemüht sich der Verlassene extrem, um die verlorene Partnerin zurückzugewinnen. Je mehr er abgewiesen wird oder sich so fühlt, umso schneller und heftiger können die Gefühle kippen. Meist wird das Bemühen ums Zurückkommen erst als Belästigung, Engmachen und Stalken empfunden. Entsprechend abwehrend wird darauf reagiert. Dann erst entsteht beim Kämpfenden durch die gesteigerte Zurückweisung Wut, darauf folgend Hass sowie Rache- und Gewaltfantasien. Meist bleibt es dabei. Manchmal leider auch nicht.

Letzte Aussprache: gefährliche letzte Chance

Bemüht sich ein Expartner verzweifelt um die Rückkehr der Frau, ist solch ein letztes Gespräch gefühlt die allerletzte Chance. Schwindet die Hoffnung, zerbricht die Idee, jeweils wieder eine Zukunft zu haben. Dies kann zum Wegfall aller Tabus und Grenzen führen. Aufgestaute Emotionen gewinnen die Oberhand, Kontrollmechanismen oder gar Hemmungen sind außer Kraft gesetzt.

Das hätte ich ihm nie zugetraut

Laut Polizeinachbar hat nie jemand vorher eine solche Tat bei dem Betreffenden für möglich gehalten. Täter aus Eifersucht würden fast immer als höflich, liebevoll, freundlich und zuvorkommend beschrieben. Selbst wenn vorher Drohungen ausgesprochen wurden.

Auch ich hätte nicht im Geringsten daran gedacht, dass ich eines Tages so etwas über Michael lesen werde. Mein tiefstes Beileid.

Neueste Blog-Artikel

Freundschaft-Plus: alter Hut auf neuem Kopf?

Lies hier weiter

Streit aufarbeiten

Lies hier weiter

Wut und Hilflosigkeit nach dem Fremdgehen

Lies hier weiter

Beliebteste Blog-Artikel

11 Gründe, warum wir andere unterbrechen

Lies hier weiter

16 verschiedene Arten sich zu streiten

Lies hier weiter

3 Gründe für Frühlingsgefühle

Lies hier weiter