Sich riechen können: Wie falsche Gerüche gute Partnerschaften verhindern

Sich riechen können - Wie falsche Gerüche gute Partnerschaften verhindern. Mann und Frau in der Saune.

Zum ersten Date geht man, um sich zu beschnuppern. Das ist nicht nur eine Redensart.

Ein Ausflug ins Tierreich zeigt klar, dass die Frage „wer bist du“ unbewusst durch Beschnüffeln geklärt werden kann. Sich riechen können ist weit mehr als das, was durch die Nase ankommt.

Schöne Augen und innere Werte? Von wegen!

Wir Menschen beschnüffeln uns zwar nicht, dennoch verströmen auch wir Pheromone. Botenstoffe, die wir nicht bewusst wahrnehmen, die aber eine starke unbewusste Wirkung haben. Wir können uns dieser Wirkung nicht entziehen, denn durch Pheromone finden wir den besten Partner. Können auch „falsche“ Gerüche gute Partnerschaften herbeiführen? Oder ist es egal, ob wir eine Geruchstarnkappe tragen?

Sind wir so leicht zu haben?

Ein animalisch anziehender Duft ist eine Disposition. Dennoch haben wir jederzeit die freie Entscheidung.

Seltsamerweise stehen wir jedoch selten zu unserem Duft, sondern übertünchen ihn mit allerlei parfümierten Mittelchen. Man könnte meinen, der komplette Alltag vieler Menschen ist künstlich aromatisiert.

Fremde Gerüche auf der Haut sind jedoch wie eine Dufttarnkappe! Ein potenzieller Partner kann uns gar nicht richtig einordnen.

Häufig erinnert der Duft eines Menschen an einen Ex-Freund, die Mutter, eine heimlich angehimmelte Person … Dies hat jedoch nichts mit dem Menschen zu tun, der gerade vor dir steht! Du verliebst dich über die Geruchsbrücke in eine Projektion. Später wunderst du dich vielleicht, dass ihr gar nicht zueinander passt.

Info Online-Kurs

Fragst du dich, ob du dich Trennen oder lieber bleiben sollst?

Du hattest große Träume. Es begann doch so gut. Doch jetzt fragst du dich immer öfter, ob du dich trennen sollst. Zweifel halten dich oft vom Schlafen ab.

Was tun?

Komm in meinen Onlinekurs. Danach kennst du deinen Weg und bist dir sicher. Der Kurs findet mit persönlicher Begleitung statt.

Hüpf in die Warteliste. Dann informiere ich dich, wenn es wieder losgeht.

Die Nase hat eine direkte Verbindung zum Gehirn

… und dort zu Bereichen, welche nicht nur für Erinnerungen, sondern auch für Emotionen zuständig sind. Wenn ich Apfelkuchen rieche, denke ich an meine Oma, bei Oleander an Kroatien. Das alte Egoiste von Chanel erinnert an einen Mann, den ich einst sehr liebte. Vanille, z.B., kennen fast alle aus Babyprodukten und finden meist Geborgenheit durch diesen Duft.

Lieber keine Düfte verwenden?

Künstliche Parfüms verändern deine eigene Schwingung. Wenn du jemanden nicht riechen kannst, weil dir ein anderer Geruch vorgegaukelt wird, kann es passieren, dass du dich mit für dich falschen Menschen umgibst. Hochwertige, reine natürliche Düfte betonen deinen Eigengeruch, statt ihn zu verfälschen …

Gerüche geben Halt

Man weiß, dass Menschen, die den Geruchssinn verlieren, depressiv werden können. Der Geruch eines geliebten Menschen bedeutet uns sehr viel. Viele Frauen schlafen sehr gerne im verschwitzten Hemd ihres Schatzes, um sich geborgen und nah zu fühlen. Auch Babys oder jungen Tieren legt man eine Decke mit dem Duft der Mama ins Bettchen, um Geborgenheit und Sicherheit zu erzeugen.

Falsche Gerüche, gute Partnerschaften? Ich glaube, das geht nicht.

Für eine gute Partnerwahl ist es entscheidend, dass ihr euch riechen könnt

Man kann sich auf Online Plattformen verlieben. Das hat jedoch nichts mit echten tiefen Begegnungen zu tun, sondern du bist allein in der Projektion. Authentisches Sich-Kennenlernen ist das Geruchsechte, verbunden mit einem Ringen um Bewusstsein.

Aus einer virtuellen Kontaktaufnahme wird eher eine Begegnung, die durch gegenseitige Projektion getragen wird. Bröckelt die Maske jedoch, kommt der echte Geruch hervor. Dieser erweist sich nicht selten als abstoßend oder als Gestank.

Lernst du einen Menschen neu kennen, könntest du ihn erstmal kräftig zum Schwitzen bringen, um ihn dann genüsslich zu beschnuppern … dann verhindern falsche Gerüche gute Partnerschaften nicht.

Verhindern falsche Gerüche gute Partnerschaften? Natürliche Gerüche können mehr!

Das klingt vielleicht so, als ob ich künstliche Düfte schlecht finden würde. Ganz im Gegenteil. Als Kind wollte ich Dompteurin, Geigerin oder Parfümeurin werden. Ich habe eine große Sammlung exklusiver Parfüms und eine noch viel größere an ätherischen Ölen. Ich liebe Düfte!

Kann man sich an den Geruch seines Partners gewöhnen? Eine wissenschaftliche Analyse

Eine Frage, die sich viele Menschen in langjährigen Beziehungen stellen, ist, ob man sich an den Geruch des Partners gewöhnen kann. Einige Menschen behaupten, dass sie nach einer Weile nicht mehr den Geruch ihres Partners wahrnehmen, während andere sagen, dass der Geruch ihres Partners immer noch stark und anziehend ist. Was sagt die Wissenschaft dazu?

Es gibt einige Studien, die darauf hindeuten, dass sich der Geruchssinn im Laufe der Zeit verändern kann. Eine Studie aus dem Jahr 2005, die im Journal of Neuroscience veröffentlicht wurde, fand heraus, dass sich die Reaktionen des Gehirns auf den Geruch von Partnern im Laufe der Zeit verändern können. Die Studie zeigte, dass das Gehirn von Paaren, die länger als ein Jahr zusammen waren, weniger auf den Geruch des Partners reagierte als das Gehirn von Paaren, die kürzer zusammen waren. Dies deutet darauf hin, dass sich der Geruchssinn im Laufe der Zeit an den Geruch des Partners gewöhnen kann.

Andere Studien haben jedoch gezeigt, dass der Geruchssinn in Beziehungen eine wichtige Rolle spielt und dass der Geruch eines Partners auch nach Jahren noch anziehend bleiben kann. Eine Studie aus dem Jahr 2014, die im Journal of Personality and Social Psychology veröffentlicht wurde, fand heraus, dass Menschen, die den Geruch ihres Partners als angenehm empfinden, glücklicher in ihrer Beziehung sind. Dies deutet darauf hin, dass der Geruch eines Partners auch nach langer Zeit noch wichtig bleiben kann.

Insgesamt scheint es so zu sein, dass der Geruchssinn im Laufe der Zeit verändern kann, aber es gibt auch deutliche Hinweise darauf, dass der Geruch eines Partners für viele Menschen auch nach Jahren noch wichtig bleibt.

Sich riechen können: Der geheime Code der Anziehung

Der Geruchssinn ist einer der ältesten und mächtigsten menschlichen Sinne und spielt eine wichtige Rolle bei der Anziehung zwischen Menschen. Schon seit Jahrtausenden suchen Menschen nach Möglichkeiten, ihren Geruch zu verbessern und anziehender zu wirken.

Der Geruch einer Person kann viele verschiedene Dinge aussagen, zum Beispiel über ihre Gesundheit, ihren Lebensstil und sogar ihre Gene. Einige Studien haben gezeigt, dass Menschen instinktiv nach Partnern suchen, die einen ähnlichen Geruch haben, da dies darauf hindeutet, dass sie gesunde und kompatible Gene haben.

Einige Menschen nehmen den Geruch eines Partners bewusst wahr, während andere es unbewusst tun. Es gibt auch Menschen, die den Geruch ihres Partners als weniger wichtig empfinden, während andere den Geruch als sehr wichtig betrachten. Für viele Menschen ist der Geruch eines Partners jedoch ein wichtiger Faktor bei der Anziehung und kann sogar darüber entscheiden, ob sie sich zu jemandem hingezogen fühlen oder nicht.

Der Geruchssinn spielt auch eine wichtige Rolle bei der Pflege und dem Wohlbefinden einer Beziehung. Menschen, die den Geruch ihres Partners als angenehm empfinden, berichten häufig, dass sie sich glücklicher und zufriedener in ihrer Beziehung fühlen. Auf der anderen Seite kann ein unangenehmer Geruch eines Partners dazu führen, dass man sich weniger zu ihm hingezogen fühlt und sich in der Beziehung unwohl fühlt.

Insgesamt spielt der Geruchssinn in Beziehungen eine wichtige Rolle und kann darüber entscheiden, ob man sich zu jemandem hingezogen fühlt oder nicht.

Synthetische Düfte an sich können eine gute Partnerschaft nicht direkt verhindern. Es gibt jedoch einige Gründe, warum der Gebrauch von synthetischen Düften in einer Partnerschaft möglicherweise nicht ideal ist.

  • Erstens können synthetische Düfte für manche Menschen allergische Reaktionen auslösen. Wenn ein Partner eine Allergie gegen bestimmte synthetische Duftstoffe hat, könnte der Gebrauch von Produkten mit diesen Stoffen für ihn oder sie unangenehm oder sogar gesundheitsschädlich sein. In einer Partnerschaft ist es wichtig, Rücksicht auf die Bedürfnisse und Empfindlichkeiten des anderen zu nehmen, und der Gebrauch von Produkten, die möglicherweise Allergien auslösen, könnte dazu beitragen, dass sich ein Partner nicht wohl fühlt.
  • Zweitens können synthetische Düfte den Geschmack und die Vorlieben des anderen Partners verletzen. Wenn ein Partner beispielsweise keine synthetischen Düfte mag und der andere sie regelmäßig verwendet, könnte dies zu Konflikten führen. In einer gesunden Partnerschaft ist es wichtig, die Vorlieben und Abneigungen des anderen zu respektieren und sich bemühen, sie zu berücksichtigen.
  • Drittens könnten synthetische Düfte auch ein Zeichen dafür sein, dass ein Partner versucht, etwas zu verbergen oder zu verändern. Wenn ein Partner beispielsweise synthetische Düfte verwendet, um den eigenen Körpergeruch zu überdecken, könnte dies darauf hindeuten, dass er oder sie sich unsicher fühlt oder sich selbst nicht akzeptiert. In einer gesunden Partnerschaft sollte es keinen Grund geben, sich vor dem anderen Partner zu verstecken oder etwas zu verbergen.

Insgesamt können synthetische Düfte in einer Partnerschaft möglicherweise Probleme verursachen, wenn sie Allergien auslösen, den Geschmack oder die Vorlieben des anderen verletzen oder als Zeichen dafür dienen, dass ein Partner etwas verbergen oder verändern möchte. Es ist wichtig, in einer Partnerschaft Rücksicht auf die Bedürfnisse und Empfindlichkeiten des anderen zu nehmen und offen und ehrlich miteinander zu kommunizieren. Das gilt auch nonverbal!

  • Viertens könnten synthetische Düfte die natürliche Chemie zwischen zwei Menschen stören. Der menschliche Körper produziert natürliche Duftstoffe, die von anderen Menschen wahrgenommen werden und eine Rolle bei der Anziehung spielen. Wenn ein Partner synthetische Düfte verwendet, könnten diese die natürlichen Duftstoffe überdecken und die Chemie zwischen den beiden stören.
  • Fünftens könnten synthetische Düfte auch dazu beitragen, dass sich ein Partner in seiner natürlichen Schönheit unwohl fühlt. Wenn ein Partner synthetische Düfte verwendet, um den eigenen Körpergeruch zu überdecken, könnte dies darauf hindeuten, dass er oder sie sich unsicher fühlt und den eigenen Körpergeruch nicht akzeptiert. In einer gesunden Partnerschaft sollte jeder Partner sich in seiner natürlichen Schönheit wohl fühlen und keinen Grund haben, sich vor dem anderen Partner zu verstecken oder etwas zu verbergen.
  • Sechstens könnten synthetische Düfte auch dazu beitragen, dass sich ein Partner in seiner natürlichen Umgebung unwohl fühlt. Wenn ein Partner beispielsweise synthetische Düfte verwendet, um den Geruch von Tieren, Pflanzen oder anderen natürlichen Elementen zu überdecken, könnte dies darauf hindeuten, dass er oder sie sich in der Natur nicht wohl fühlt. In einer gesunden Partnerschaft sollte jeder Partner sich in seiner natürlichen Umgebung wohl fühlen und keinen Grund haben, sich vor dem anderen Partner zu verstecken oder etwas zu verbergen.

Insgesamt können synthetische Düfte in einer Partnerschaft möglicherweise Probleme verursachen, wenn sie die natürliche Chemie zwischen zwei Menschen stören, dazu beitragen, dass sich ein Partner in seiner natürlichen Schönheit oder Umgebung unwohl fühlt, oder als Zeichen dafür dienen, dass ein Partner etwas verbergen oder verändern möchte.

Das spielt sich unbewusst ab. Unser Näschen ist ein HighTeckLabor, welches seine Befunde direkt an unser EmotionalesGehirn weiter gibt. Und unser Gehirn vertraut diesen Informationen zu 100%.

Außerdem weißt du nie, wer im Leben deiner Liebsten noch nach Calvin Klein roch – und du hast keine Kontrolle darüber, welche Emotionen dieser Geruch auslöst.

Vielleicht triffst du dich während der ersten Dates Duft-nackt. Zwar bekleidet, aber ohne künstliche Beduftung 🙂

Neueste Blog-Artikel

Monogamie in der modernen Welt: Was bedeutet Treue heute noch?

Lies hier weiter

Vertrauen aufbauen: 19 Tipps für deine Beziehung

Lies hier weiter

Typisches Verhalten nach Fremdgehen: 8 Zeichen

Lies hier weiter

Beliebteste Blog-Artikel

Die 7 Phasen der Trennung

Lies hier weiter

Betrogen worden: 8 Phasen und 12 Tipps

Lies hier weiter

Wenn der Partner lügt: Was tun?

Lies hier weiter