So ersparen Sie sich Enttäuschungen nach dem Flirten

Aktualisiert am

Vertrauen ist der Anfang von Allem!

Achten Sie beim Flirten darauf, ob sie dem Flirt Partner vertrauen. Ist kein Vertrauen vorhanden, belassen Sie es beim Flirt. Wollen Sie jedoch eine Beziehung anstreben, können Sie schon ganz am Anfang im Gespräch feststellen, ob Sie mit Ihrem Flirt Partner in Grundlegenden Dingen übereinstimmen.

Wie kommt man vom Flirten zum ersten Kuss

Vertrauen Sie beim Flirten ruhig ihrem Instinkt. Sie können sich ruhig Schritt für Schritt vortasten. Streicheln zuerst die Hand, warten ab, dann streichen sie ihrem Flirt vielleicht Haare aus dem Gesicht. So kann man sich sanft aufeinander zu bewegen.

Ermitteln Sie Grundannahmen des Anderen über eine perfekte Beziehung:

In einem fortgeschrittenen Stadium des Flirtens kann man nach Grundlinien der Beziehungserwartung fragen. Hierbei ist es wichtig, nicht mit der Tür ins haus zu fallen und direkt nach den Vorstellungen zu fragen. Man kann sich auch indirekt erkundigen: wie würdest Du eine gelungene Partnerschaft beschreiben? Sie können auch fragen, welche guten Erfahrungen ihr Flirt Partner in früheren Partnerschaften gemacht hat. Möglicherweise berichtet ihr Flirt Partner ja auch spontan.

Geben Sie beim Flirten dem Anderen was ihm fehlt:

Meistens steht beim Flirten der Wunsch nach Gemeinsamkeit und Ähnlichkeit im Vordergrund. In einem fortgeschrittenen Stadium tut es jedoch gut, auch Fehlendes erfüllt zu bekommen. Wenn sie zu Beginn einer Beziehung schon wissen, was sich der andere wünscht oder in der Vergangenheit genossen hat, können Sie zu einer späteren Gelegenheit für eine angenehme Überraschung sorgen. Das bewahren Sie sich jedoch auf, denn in der frühen Phase des Flirts und evtl. einer anfänglichen Beziehung prickeln Ähnlichkeiten am stärksten.

Streicheln Sie das Ego des Flirt Partners:

Alle Menschen möchten geliebt werden so wie sie sind. Jeder möchte OK sein! Auch eigene Besonderheiten möchten wahrgenommen werden. Fühlt man sich wahrgenommen und akzeptiert so wie man ist, entsteht Wohlgefühl. Drücken Sie die Besonderheiten des anderen aus und machen ein ehrliches Kompliment. Bewunderung lässt Bewunderung entstehen und ist eine der stärksten Anziehungskräfte.