Einmal Affäre, wieder Affäre – für immer untreu?

Fremdgeher werden oft stigmatisiert, für immer untreu zu sein. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Blöd, aber wahr. Und meistens stimmt es sogar. Doch ebenso gehen wir mit der Vorannahme um, dass jemand, der einmal fremdgegangen ist, dies immer wieder tun wird. In meiner Praxis habe ich es häufig mit Menschen zu tun, die die Gespenster der Vergangenheit nicht loswerden.

Ist jeder Mensch, der schon einmal fremdgegangen ist, ein Wiederholungstäter? Kommt man wirklich nie wieder aus dieser Nummer heraus? Bleibt man für immer untreu?

Zumindest verhält sich das persönliche Umfeld häufig so, also hätte man Blut geleckt.

Nach dem Fremdgehen sind Freunde oft komisch

Ist Fremdgehen vielleicht ansteckend? Manchmal verhalten sich Freunde komisch, nachdem eine Affäre bekannt wurde. Oft fürchten sie um die eigene Beziehung, ganz so, als ob der Partner dadurch auf eine Idee kommen könnte, auf die er vorher von alleine noch nie gekommen sein könnte. Fremdgeher sind mental ansteckend, könnte man meinen. Manchmal entsteht der Eindruck, als ob dir nicht nur ein Fehltritt passiert ist und du einen schlimmen Fehler gemacht hast, sondern deine Identität eine neue Beschreibung bekommen müsste.

Fremdgeher!

Fremdgehen ist kein Fehltritt, der dir passiert, sondern es verändert dein Leben. Es klebt für immer wie Hundedreck an deiner Sohle. Du hast dich nicht schlecht verhalten, sondern du als Person stinkst irgendwie.

Gilt die Theorie der überwundenen Hemmschwelle?

Ist das so wie beim Töten? Wenn der Soldat einmal die Hemmschwelle überwunden hat, kann er immer wieder auf Menschen schießen. Wenn ich einmal meinen Partner betrogen habe, kann ich es dann auch immer wieder?

Wie kann man sich sicher sein, dass nicht mehr fremdgegangen wird?

Wenn du dir sicher sein willst, ob dein Partner wieder fremdgehen wird, dann kommt hier die traurige Nachricht: Leider gibt es keine Garantie. Doch statt auf verbrannte Erde zu achten, kannst du schauen, was psychologisch zu erkennen ist. Fast immer geht dem Fremdgehen emotionale Distanzierung voraus.

Doch nicht nur das.

Es gibt Anzeichen, die nachdenklich machen sollten

Fremdgeher zu sein ist kein Charakterzug und keine Identitätsbeschreibung. Es gibt im wesentlichen Menschen, in deren Werten Treue, Verbindlichkeit und Monogamie keinen hohen Stellenwert haben. Spaß, Abenteuer und Freiheit sind viel wichtiger. Bist du mit einem solchen Menschen liiert, weißt du recht früh, woran du bist. Er oder sie wird sich selbstverständlich nicht auf Dauer festlegen. Dann gibt es noch diejenigen, die aus welchen Gründen auch immer fremdgegangen sind. Davon wird es ein Teil wieder tun, der andere nicht. Doch an was kannst du erkennen, ob dein Partner zu denen gehört, die nach dem ersten Fremdgehen für immer untreu sind?

Fremdgehen fängt immer mit einem Rückzug aus der gegenseitigen Verbindlichkeit an. Meist will der eine zuviel Nähe oder Sex und erdrückt den anderen. Dann wird die Flucht angetreten und statt sich selbst gut zu reflektieren, flirtet man lieber. Denn wenn ich das Gefühl habe, mein Partner macht es mir eng, bräuchte ich eigentlich Zeit und Raum für mich selbst. Nötig wäre darüber zu nachzudenken, wer ich bin und was mich ausmacht, wenn ich gerade nicht “wir” bin. Meist können wir das nicht und holen uns lieber von außen leicht verdauliche Beschreibungen des eigenen Selbst. Beim Flirten hörst du natürlich zuckersüße Beschreibungen deines Selbst.

Meistens geht es ja in der Regel beim Fremdgehen nicht nur um den Sex, sondern meist sogar vorrangig darum, ernst und wahrgenommen zu werden von einem anderen Menschen. Wenn sich jemand richtig für dich interessiert, haut dich das um. Affären beginnen selten mit einem erotischen Angebot. Seitensprünge sind meist ein Hunger nach Beziehung, nach gesehen werden und nach sich angenommen fühlen.

Doch an was erkennst du, dass dein Partner sich gerade emotional von dir entfernt und auf der Jagd nach den Puzzle-Teilchen des eignen Selbst ist?

Vergiss alles, was statisch ist! Wenn = dann gibt es in diesem Zusammenhang nicht. Wichtig sind nur Verhaltensänderungen.

Welche 12 Änderungen im Verhalten sollten dich aufmerksam machen?

1. Bestätigung-Sucher

Eine Studie (durchgeführt in den unitet States) belegt, dass besonders unsichere Menschen dringend Bestätigung beim anderen Geschlecht suchen. Sie streben nach guten Gefühlen bei anderen, wenn es in der eigenen Partnerschaft gerade zu wenig Bestätigung gibt. Dieser Typ Mensch geht fremd, wenn es zuhause dringend etwas zu klären gäbe. Wenn ich so unterwegs bin, liebe ich es, mein Herz bei allen Menschen auszuschütten, die meine Wege kreuzen. Das wirkt ziemlich distanzlos und jeder, der mir zuhört, kann auch einen oder mehrere Schritte weiter gehen mit mir.

2. Alkohol-zum-Enthemmen-Nutzer

Ich würde nicht so weit gehen, zu behaupten, dass Alkohol zum Fremdgehen führt. Doch in den meisten Fällen, die mir zu Ohren kommen, hatte der oder diejenige etwas getrunken.

3. Handy-Bewacher

Wenn mein Handy mein Werkzeug ist, um meine Geheimnisse zu organisieren, so muss ich dieses Ding natürlich bei mir tragen. Mein Passwort ist geheim, mein Phone wird am Körper getragen. Nachts unters Kopfkissen gesteckt. Auf keinen Fall offen liegen gelassen. Andererseits ist natürlich niemand automatisch Fremdgeher, nur weil ihm die Privatsphäre wichtig ist.

4. Geheimnis-Hüter

Von mir erzähle ich innerhalb der Beziehung nur das Allernötigste und auf Fragen antworte ich so knapp wie möglich. Je weniger du von mir weißt, umso weniger kannst du mir nachweisen, dass es vielleicht Ungereimtheiten gibt.

5. Schatzi-Baby

Kennst Du das? Du lernst jemand kennen, der sich zwar deinen Namen nicht merken kann, dich aber sofort Süßer, Maus oder so nennt? Ich mach das, damit ich mich nicht verquatsche und die Vornamen nicht verwechsle.

6. Münchhausen-Lügenbaron

Um richtig gut zu lügen, muss man sich sehr anstrengen. Entweder hat man extrem viel Übung darin und auch ein gutes Gedächtnis, eine blühende Fantasie oder man fliegt auf. Wenn du also deinen Partner immer wieder ertappst, dass sogar überzeugend vorgetragene banale Dinge hinterher nicht stimmig waren, solltest Du aufpassen. Dein Lover wird vermutlich bei schwerwiegenden Themen noch schneller unehrlich sein.

7. Freier Vogel

Ich kann mich halt nicht richtig binden, wie kann ich wissen, dass du der oder die Richtige bist? Ich muss vergleichen. Oder mir ist es zu eng mit dir. Womöglich habe ich die eine oder andere Bindungsstörung!

8. Ping-Pong-Spieler

Selbst wenn du mich beim Flirten erwischen solltest, bin ich unbeeindruckt und erkläre dir, warum das gerade so aussieht, aber nicht so ist. Entweder stimmt deine Beobachtung nicht oder du hast mich dazu getrieben oder der andere war schuld und hat mich hereingelegt.

9. Thema-Wechsler

Ich bin ein Meister der assoziativen Kommunikationskünste. Wenn mein Partner mit einem Verdacht auf mich zukommt, winde ich mich elegant aus der Sache heraus. Ich lasse mir nicht in die Karten schauen. Das ist ein wenig wie bluffen oder das, was der Torero mit dem Stier macht. Meine Lieblingstechnik hierbei ist, dir scheinbar zu antworten, doch ein ganz anderes Detail in den Mittelpunkt zu stellen, als mich selbst. Und schwupps reden wir über die Nachbarn, die Gesellschaft oder das Wetter. Ich fühle mich von Dir gemaßregelt, kritisiert und beobachtet. Darauf habe ich keinen Bock, selbst wenn ich richtig Mist gebaut habe.

10. Spieß-Umdreher

Ich lasse ich meinen Partner elegant ins Leere laufen indem ich den Fokus verschiebe und dann reden wir meist über eine deiner Unzulänglichkeiten, Du beginnst dich zu erklären, zu winden und zu rechtfertigen. Aus dieser Nummer lasse ich dich nicht mehr raus. Ich hake solange nach, bis du längst keine Nerven mehr hast, mit mir weiter über dein eigentliches Anliegen zu reden. Ich habe einfach keine Lust, Fehler zuzugeben. Diese Fehler mache ich jedoch zuhauf.

11. Höher-Besser-Tiefer oder so

Wenn ich überall die Beste sein will, kann das zu einer Lebenseinstellung mutieren. So kann ich um des Eroberns Willen auf die Pirsch gehen. Hier geht es mehr darum, den eigenen Marktwert hoch zu halten und sich darüber zu definieren, wie oft man angeflirtet oder zurückgeflirtet wurde. Das kann sich wie ein Glückrausch anfühlen. Ein Seitensprung möbelt in diesem Fall mein eigenes Selbstwertgefühl auf.

12. Kick-Sucher

Ich fühle mich lebendiger, wenn mein Adrenalin-Spiegel hoch ist. Dann liebe ich nicht nur Fallschirmsprünge, riskante Sportarten, aggressives Auto oder Motorradfahren, sondern auch alles Mögliche andere, was mir hilft, mich lebendiger zu fühlen. Das mache ich vermutlich in den meisten Lebensbereichen. Je riskanter also ein Seitensprung ist, umso verlockender erscheint er mir.

Mein Partner hat neue Angewohnheiten, die mir Angst machen

All diese Verhaltensänderungen habe ich bei Fremdgehern beobachtet. Doch Achtung, im Umkehrschluss heißt das nicht, dass jeder, der Verhaltensangewohnheiten ändert, automatisch ein Fremdgeher ist!!! Dies so arbiträr zu betrachten, würde das Stigma stärken, siehe Schuhsohle, hilft in der Realität aber nicht wirklich weiter. Wenn du Veränderungen im Verhalten deines Partners beobachtest und schon einmal betrogen wurdest, solltest du mit deinem Partner sprechen. Lass dich nicht abwimmeln, sondern frage nach, bis du verstehst, was deinen Partner bewegt. Dann kannst du in aller Ruhe überlegen, ob du damit leben kannst und willst. Möglicherweise bist du aber auch verletzt und eifersüchtig? Dann kann es gut sein, wenn ihr mal jemand auf eure Partnerschaft schauen lassen würdet.

Es gibt keine Garantien. Treue ist ein individueller Wert. Manche sagen auch, eine Kulturtat.

Doch geht keinesfalls jeder ständig fremd, dem das schon einmal passiert ist. Nicht jeder hat eine Affäre gesucht. Viele Menschen geraten in seltsame Situationen. Andere suchen Trost und Geborgenheit in einer ausweglosen Situation.

Lese-Tipps:

9 Typen Fremdgeher

Mediation für Paare

Fremdgehen- Krise programmiert

Wie lange dauern Affären?

Leiden wegen Seitensprung

Trennung nach dem Fremdgehen

Nähe und Distanz in Beziehungen

Nähe in Beziehungen: der Nähe Pol

Distanz in Beziehungen: der Distanz Pol

Die Geliebte- Biest oder Opfer

Affäre: wie die Suche nach Leidenschaft Leiden schafft

Unbekannte Fakten über Treue

Das wichtigste Prinzip, um Fremdgehen zu vermeiden