Bindungsstil – wie er deine Partnerschaft prägt

Bindungsstile. Mann und Frau sind in einer zärtlichen Umarmung.

Bist du Team Feuer oder Team Eis? Dein Bindungsstil prägt nicht nur, worüber ihr streiten werdet, sondern auch, wie glücklich du in deiner Partnerschaft werden kannst.

Horst beklagt sich, dass Uschi ihn erdrückt. Zärtlichkeiten und gemeinsame Unternehmungen eingefordert würden. Sie sei wie ein Fass ohne Boden, nie zufrieden.

Uschi hingegen fühlt sich zurückgewiesen, kalt behandelt. Sie fragt sich, warum er sie nicht mehr liebe.

Evi liebt ihren Thommy. Heiß und innig! Aber Thommy liebt Evi nicht. Nur dann, wenn sie sich gerade weder von ihm trennt. Dann, und meist nur dann, ist er gefühlvoll, empathisch und kann nicht genug von ihr bekommen.

Auch Chris kann seine eigene Strophe im Liedchen singen. Seine Bella ist eigenständig, genießt die Zeit mit ihm, hat aber viele Dinge in ihrem Leben, welche die gemeinsame Zeit mit ihm stark limitieren.

Er fragt sich, was er ihr überhaupt bedeutet. Fühlt sich zurückgesetzt und unwichtig.

Bella nervt sein Geklammer etwas, aber sie hat tolle Freundinnen, Kumpels, einen super Job, ein Pferd und viele weitere Hobbys. Sie liebt ihren Chris aufrichtig- genießt die Zeit mit ihm. Aber auch ihr übriges Leben.

5 Tipps für eine erfülltere Beziehung, die du heute noch umsetzen kannst

kostenloses PDF

Mach jetzt das Richtige, ohne zu murren und knurren, meckern bei der besten Freundin ausheulen oder „du-wir-müssen-reden“.

Besser dran mit anderem Partner?

Immer wieder höre ich solche Geschichten in meiner Praxis. Man könnte denken, nicht Chris und Bella wären eine gute Kombi, sondern Bella mit Horst. Chris mit Evi oder Uschi. Und Thommy? Naja der ist ein Fall für sich.

Aber so ist das Leben nicht! Das Leben lockt uns in Beziehungen, um uns selbst besser kennenzulernen.

Je älter ich werde, umso mehr drängt sich mir der Verdacht auf, dass wir alle ein wundervolles Bündel voller Chancen mit auf unseren Lebensweg bekommen haben. Diese Chancen stehen jedoch auf dem Kopf und manifestieren sich als Probleme …

In Beziehungen fällt das sehr deutlich auf.

Was hat das mit Horst, Uschi, Evi, Chris, Thommy und Bella zu tun?

Dein Bindungsstil sagt aus, wie du deine Partnerschaft führst

Das wichtigste Lebensthema für viele hat mit unserem Bindungsstil zu tun.

Bindungsstile sind sehr verschieden. Vergleichbar ist das mit einem inneren Bild, welches wir von uns selbst und von unserer Umwelt haben. Natürlich spielen auch persönliche Erfahrungen, persönliche Werte und die gemeinsame Vergangenheit eine tragende Rolle.

Wohlfühlen mit dem Partner

Es lohnt sich, herauszufinden, inwiefern differenzierende Bindungsstile in einer Beziehung zu unguten Gefühlen führen. Stell dir vor, du bist sehr freiheitsliebend, spontan und fühlst dich schnell eingeengt. Wie glücklich könntest du wohl mit einem Partner werden, der deinen iPhone-Standort freigegeben haben will, falls du mal das Haus ohne ihn verlassen solltest? Über welche Themen würdet ihr wohl streiten?

Doch lass uns einmal anschauen, welches die bekanntesten Bindungsstile sind.

Bindungsstile

Es gibt unterschiedliche Einteilungen mit variablen Verästelungen. Ich erspare dir Erörterungen a la ängstlich-präokkupiert-distanziert-vermeidend-ambivalenter Gleichgültigkeit und zeige dir vier knackige Kategorisierungen, in denen du dich sicherlich wiedererkennst.

Meiner Meinung nach kann man mit relativ alltäglichen Benennungen die verschiedenen Bindungsstile viel besser auf den Punkt bringen.

  • Sicherer Bindungsstil
  • Ängstlicher Bindungsstil
  • Abweisender Bindungsstil
  • Besitzergreifender Bindungsstil

Da wir Menschen selten gut in beschriftete Schubladen passen, gibt es natürlich alle Mischformen, die du dir nur vorstellen kannst.

Welchen Einfluss hat der Bindungsstil auf deine Partnerschaft?

Sowohl du als auch dein Partner habt einen bestimmten Bindungsstil. Das sind wie zwei Töne. Beide zusammen machen die Musik.

Dein Bindungsstil regelt dein Bedürfnis nach Nähe zu deinem Partner und nach Freiheit und Zeit für dich allein. Er regelt, wie eng du mit deinem Partner sein magst, wie offen du bist.

Deine innere und äußere Unabhängigkeit, deine emotionale Verbundenheit zu deinem Partner hängt auch von deiner bevorzugten Art, dich zu binden ab. Ebenso werden Streitereien sowohl inhaltlich als auch in der Art des Streitens davon beeinflusst. Es ist ein Unterschied, ob du dir deiner Bindung sicher bist und gelassen Missverständnisse aufzuklären und einen gemeinsamen Nenner zu finden versuchst oder ob du vernichtend verteidigst, was du ungeprüft als Angriff empfindest.

Wie entwickelt sich dein Bindungsstil?

Verlassenheitsgefühle und Trennungsangst in der Kindheit, mangelnde Unterstützung oder den Auftrag, auf ein Elternteil aufpassen zu sollen, prägen dich. Genauso, ob du dich als Kind geliebt, unterstützt, freigelassen gefühlt hast und dich in einem gewissen Rahmen selbstständig ausprobieren durftest. Auch wenn du nur mit besonders guten Leistungen Anerkennung bekommen hast, wird dich das prägen.

Laut Bindungstheorie entwickelt sich dein Bindungsstil primär in der Art, wie du den Kontakt deiner Eltern zu dir erlebt hast. Wenn du als Kind in einer kühlen Umgebung ohne Zärtlichkeit, Überschwang und mit Kritik, Erklärungen oder Zurechtweisung aufgewachsen bist, entwickelst du dich entsprechend. Anders ein Kind, welches Leidenschaft, Umarmungen, Euphorie aber auch Geschrei erlebt hat. Es wird auch später mit seinen Emotionen verbunden sein.

Ist der Bindungsstil festgeschrieben oder kann er sich im Laufe des Lebens verändern?

Deinen Bindungsstil kannst du am besten verändern, wenn du nicht sagst, so bin ich eben. Sondern dir klar machst, wer du sein möchtest.

Dann kannst du loslegen:

  • Wie möchte ich sein?
  • Welche Verletzungen aus der Vergangenheit hindern mich?
  • Wie kann ich diese alten Wunden loslassen?
  • Was bringt mir mein alter Bindungsstil?
  • Gibt es etwas, was er verhindert?
  • Was wäre durch einen anderen Bindungsstil möglich?
  • Gibt es etwas, was durch einen neuen Bindungsstil schlechter werden würde?
  • Was müsste für mich wahr sein, um mich anders zu binden?
  • Wie komme ich dahin?

Was tun, wenn dein Partner einen anderen Bindungsstil hat als du?

Nicht einmal Geschwister innerhalb einer Familie entwickeln sich identisch. Es ist utopisch zu hoffen, dass dein Partner deine bessere Hälfte sein könne.

Aber Wasserstoff und Sauerstoff harmonieren auch nicht besonders gut miteinander. Wenn sie sich allen Widernissen zum Trotz doch zu einer Partnerschaft verbinden, entsteht die Grundlage allen Lebens auf der Erde – Wasser.

Neueste Blog-Artikel

Beziehung retten – 5 Tipps

Lies hier weiter

Bindungsstil – wie er deine Partnerschaft prägt

Lies hier weiter

Beziehungsstress – nein danke!

Lies hier weiter

Beliebteste Blog-Artikel

Die 7 Phasen der Trennung

Lies hier weiter

Betrogen worden: 8 Phasen und 11 Tipps

Lies hier weiter

Wenn der Partner lügt: Was tun?

Lies hier weiter